1909 -2009

100 Jahr-Feier am 8. und 9. Mai 2009

 

 

 

Samstag, der 9. Mai 2009 stand ganz im Zeichen der Jubiläumsfeier.
Wir gaben einen kleinen Einblick in die Vereinsgeschichte und ehrten viele verdiente langjährige Mitglieder.
Auf der Einladungsliste zu dieser Feier standen darüber hinaus wichtige und bedeutsame politische Persönlichkeiten:
Es gratulierten Jochen Hartloff, Dr. Winfried Hirschberger und Axel Müller.
Desweiteren kamen viele Vereinsvertreter. die zum 100. Jubiläum beglückwünschten. Die stellvertretenden Vorsitzenden Bernd Schmolze und Wolfgang Steigner-Wild nahmen für den erkrankten Vorsitzenden Karl-Heinz Becker die Glückwünsche entgegen.

Danke!

09.05.2009:

Hans Staab wurde für 46 Jahre Mitgliedschaft und Harry Schmolze für 51 Jahre geehrt.
Zu den Gratulanten gehörten die beiden stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden, Bernd Schmolze und Wolfgang Steigner-Wild, sowie Jochen Hartloff, Dr. Winfried Hirschberger und Jürgen Conrad.

 

weitere Ehrungen:

 

Zwischen 35 und 39 Jahre sind die folgenden Mitglieder in der SPD:
Hans Ellmer, Hans-Walter Metzler, Rainer Gretzschel. Hans Koch und Otto Jahns.

...ein Vierteljahrhundert in der SPD:

 

 

Wolfram Frank, seit langen Jahren Kassierer des Ortsvereins, Mitglied im Verbandsgemeinderat und im Ortsgemeinderat wurde gemeinsam mit
Frank Jäger, Kreisvorsitzender der AfA, für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Danke für das Engagement in der SPD

 

Siegfried Schmeißel, Raimund Lang und Werner Rimkus erhielten Dankurkunden für jeweils mehr als 20 Jahre Mitgliedschaft und Einsatz für sozialdemokratische Ziele.

..schon 10 Jahre dabei

 

 

sind Wolfgang Steigner-Wild, Silke und Mark Lothschütz. Auch dafür ein herzliches Dankeschön!

 

 

Ein kulturelles Highlight zur Hundertjahrfeier!

Die Besucher waren alle restlos begeistert. "Alles was raus muss" hieß das Programm, das für grenzenlose Heiterkeit und einen sehr schönen Abend sorgte.
Die fünf Kabarettistinnen verstehen ihr Metier und haben mit Witz, Satire, und hervorragendem Gesang begeistert.
Querbeet durch Politik, Zeitgeschehen bis zum banalen und nervenden Alltag des wahren Lebens.

Alles was sein muss: Homburger Frauenkabarett for ever !!

RHEINPFALZ vom 6. Mai 2009

 

Die RHEINPFALZ berichtete über die beiden bevorstehenden 100-Jahr-Jubiläen der benachbarten Ortsvereine Breitenbach und Altenkirchen

2004

 

Gustav Herzog zu Besuch beim SPD Ortsverein; hier mit Karl-Heinz Becker und Wolfgang Steigner-Wild

1994 SPD Ortsverein feiert 85 Jahre

 

 

Der Ortsvereinsvorsitzender Karl-Heinz Becker begrüßt den Fraktionsvorsitzenden im rheinland-pfälzischen Landtag KURT BECK zur Festrede anläßlich des 85 jährigen Bestehens des SPD Ortsvereins Breitenbach

 

1994--85-jahrfeier-1-1

1984

 

 

75 Jahre Ortsverein

 

Hier ein Foto aus dem Jahre 1984. Die Geehrten mit dem damaligen Abgeordneten des Landtages Detlef Bojak und der Bundestagsabgeordneten Dr. Rose Götte sowie dem OV-Vorsitzenden Hans Ambos

... eine Aufnahme aus ca. 1950

 

 

auf dem Foto von links:
Wilhelm Lang, Arnold Hettrich, Adolf Lang, Ludwig Appel, Willibald Weyrich I., Otto Clemens und Phillipp Fuhr

 

Die Vereinsgeschichte

Der SPD- Ortsverein wurde 1909 von dem Schuhmacher Nikolaus Schulz und anderen gegründet. Zu diesem Zeitpunkt war die SPD auf Reichsebene bereits eine Massenpartei mit ca 600.000 Mitgliedern. Bei der Reichtagswahl konnte sie 29 % der Wählerstimmen erreichen.
1921, so ist es in der Pfälzischen Post nachzulesen, waren in Breitenbach 27 Mitglieder registriert.
Daneben waren auch die von der SPD abgespaltenen "unabhängigen Sozialdemokraten- USPD" in Breitenbach aktiv.
Damals war ein Sozialdemokrat im Gemeinderat.
Im Laufe der Zeit hat sich das deutlich geändert.
Der Neubeginn nach dem 2. Weltkrieg hat die heutige Entwicklung bestimmt.
Wilhelm Lang hat die SPD nach dem 2. Weltkrieg neu aufgebaut. Er wirkte bis 1957 als Vorsitzender. Danach waren Erich Kopp, Harry Schmolze, Fritz Hüther, Richard Eckrich, Hermann Häke, Karl Dahl und Hans Ambos seine Nachfolger.
von Juni 1990 bis 13.Oktober 2009 nahm Karl- Heinz Becker diese Aufgabe ununterbrochen war.
Bernd Schmolze wurde am 23.01.2010 zum Nachfolger Beckers gewählt.

Die SPD war in Breitenbach seit 1969 die bestimmende politische Kraft im Gemeinderat und stellt seit dieser Zeit immer den Ortsbürgermeister.

Bei den Kommunalwahlen 2009 gelang es allerdings nicht mehr die absolute Mehrheit der Ratsmandate zu erringen. Die SPD hat nun 7 von 16 Sitzen.

Zum 31. März 2011 trat der SPD Ortsbürgermeister Wolfgang Steigner- Wild von seinem Amt zurück - "aus persönlichen und beruflichen Gründen". Damit geht eine 42 Jahre dauernde SPD- Vorrangstellung zu Ende.

 

Nikolaus Schulz


gründete im Jahre 1909 den Breitenbacher Ortsverein

SPD Ortsverein Breitenbach